Donnerstag, Mai 21, 2009

Zusammenhänge

In einem langen Ligajahr gibt es alle möglichen untergründigen Kausalketten. Werder Bremen zum Beispiel hatte heuer schon früh in der Meisterschaft nichts mehr zu bestellen, sah sich aber auf dem Weg zu zwei Cup-Finals. In der Liga führte das zu unterschiedlich engagierten Auftritten, manchmal waren sie in Stimmung (wie beim 5:0 in Frankfurt), manchmal weniger (wie letzte Woche bei der Heimniederlage gegen den KSC), am Samstag rechnet niemand damit, dass sie dem VfL Wolfsburg noch ein ernsthaftes Problem bereiten werden, vor allem nach den 120 Minuten von Istanbul, die sie gestern gegen Schachtjor Donezk im Uefacup-Finale gehen mussten.

Das Spiel, das ich erst ab der 70. Minute sehen konnte, weil wir davor in der Volksbühne einen "Prometheus" sahen, war ein wenig armselig und ging mit 1:2 verloren. Ich war doch sehr überrascht, wie schwach Werder gestern war.

In Hinsicht auf die Hertha hat sich der unmotivierte Lauf von Werder durch die Liga in den letzten Wochen halbwegs neutralisiert: Der Sieg gegen Bremen im Olympiastadion wurde am Ende gegen mäßigen Widerstand erfochten und war für die Hertha enorm wichtig, während die Niederlage Bremen recht egal war. Die drei Punkte waren mitentscheidend dafür, dass Hertha in der letzten Runde noch um die CL spielt, gegen einen KSC allerdings, der ohne die Bremer Largesse vom letzten Samstag schon abgestiegen wäre und nun noch um die letzte kleine Chance kämpfen wird.

So entsteht eine Tabelle und eine Konstellation für den letzten Spieltag aus Wirkungen und Nebenwirkungen, aus Prioritäten und Unterlassungen, und Bremen, die Cup-Mannschaft, könnte am Ende übrigens mit leereren Händen dastehen als der HSV, als dessen Nemesis sie sich vor zwei Wochen noch so gefallen haben.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hallo marxelinho,

ich bin Felix von welt-hertha-linke.de. Erstmal ein großes Lob an für deine tollen Artikel. Ich habe eine kleine Twitter-Anwendung programmiert, die alle Hertharelevanten RSS-Feeds nach neuen Artikeln durchsucht und die Links zu den Artikeln dann über Twitter verbreitet. Kann ich deinen Feed mit aufnehmen?

PS: Unter http://www.welt-hertha-linke.de/hertha-bsc-blogs-sind-schon-meisterlich.html wurde übrigens auch über deinen Blog diskutiert (Kommentare beachten).

Deine E-Mail-Adresse im Profil des Blogs scheint nicht mehr aktuell zu sein....

Gruß Felix

marxelinho hat gesagt…

Lieber Felix ich habe dir eine Email auf eurer (tollen) Blogseite hinterlassen, bin natürlich einverstanden mit dem Feed. Die besten Grüße, Marxelinho PS Mail sollte auch wieder funktionieren.