Donnerstag, November 05, 2009

Zweite Garde

Einige Topkräfte werden fehlen, wenn die Hertha heute in Heerenveen im Abe-Lenstra-Stadion gegen den lokalen SC in der Europa League spielt. Die Medien schreiben von der zweiten Garde, die heute eine Chance bekommen wird: Cicero, Nicu, Domovchyiski.

Im Grunde haben die Verantwortlichen diesen Bewerb natürlich abgeschrieben, er stört nur vor dem wichtigen Heimspiel gegen Köln. Dabei war es nie so leicht, über die Gruppenphase hinauszukommen, und dahinter könnten tolle Gegner auftauchen: Der FC Liverpool, ja sogar der FC Barcelona laufen Gefahr, in ihren CL-Gruppen nur den dritten Platz zu erreichen, vom FC Bayern nicht zu reden.

Aber das sind natürlich nur eitle Träume angesichts der Lage der Hertha. Die Mannschaft ist in einem Zustand, in dem wir gar nicht mehr davon ausgehen können, dass Ersatzspieler auf einen Stammplatz drängen. Das erscheint mir als das schwierigste Problem - die Spieler, die allesamt nächstes Jahr anderswo noch einmal von vorn anfangen können, auf das Projekt dieses Jahr überhaupt noch einzuschwören.

Ich rechne mit folgender Elf: Drobny. Pejcinovic - von Bergen - Friedrich - Stein. Cicero - Lustenberger. Nicu - Raffael - Domovchyiski - Pisczek. Eventualitäten: Raffael wird geschont, Ramos an seiner Stelle. Pisczcek spielt in der Viererkette, Bigalke an seiner Stelle auf dem Flügel.

Die Fahrt von Duisburg nach Heerenveen, für die ich mir die Route zumindest schon einmal herausgesucht hatte, spare ich mir - das Wetter ist furchtbar, meine Motivation gering, auch ich konzentriere mich auf Köln.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Wärste ma hinjefahn, vadient hättstet...

Anonym hat gesagt…

Bin ja kein Theologe und auch kein Augur - aber womöglich hast Du, bei dem weisen Entschluß, nicht nach Heerenveen zu reisen, eine kleine Wiederauferstehung der Hertha verpaßt, denn die Konstellation - ausgerechnet der von Dir immer wieder geforderte Domo und der ehemalige König Artur als Matchwinner - kommt mir fast schon zu wudnersam vor. Gruß von Valdano

konmob hat gesagt…

Verständlich dass Du Dir den Weg gespart hast, aber im Nachhinein wäre er es wert gewesen, oder? Nach 70 Tagen endlich mal wieder Jubeln- was für ein erlösendes Gefühl! Freu mich schon auf Deine Analyse.

marxelinho hat gesagt…

jetzt muss ich natürlich anfang dezember nach riga fahren